Gehörlosen Karnevals-Gemeinschaft Rhein Sieg

von 2013

→für größere Schrift das

⊕ anklicken←

Über uns

Durch die Neueröffnung der Beratungsstelle für Gehörlose beim DPWV am Fischerplatz hatten die Gehörlosen ab 1990 die Möglichkeit einen eigenen Senioren-Raum her zu richten und somit wurde in Troisdorf die
Karnevalstradition von 1965 fortgesetzt.

Die Veranstaltungen übernahm damals der Gehörlosen Verein Rhein-Sieg-
Kreis e.V. und der Gehörlosen Kultur und Freizeitclub.
Auch hier in Troisdorf war es der Gehörlosen Kegelclub „Nicht so laut“ der
im Kegellokal „Alt Heidelberg“ wieder Kontakt zu den Oberlarer
Karnevalisten aufnahm.

Anfangs war es im kleinen Seniorenkeller, der an Weiberfastnacht
(1993-1996), die Troisdorfer Prinzen zu Besuch hatte.
Ab 1997 war es der „größere“ (35m² ) Gruppenraum des DPWV der bis
heute das Karnevalstreffen möglich machte.
Bis 2011 fand hier regelmäßig das Prinzentreffen statt. Die Troisdorfer
Tollitäten und die gehörlosen Prinzenpaare aus Bonn trafen sich hier
regelmäßig.

Der gehörlosen Kegelclub hatte in den vorangegangenen Jahren alleine
zehn gehörlose Prinzen für die Gehörlosen Bonner Karnevalisten gestellt.
Im Jahr 2012 löste sich die Bonner Gehörlosen Karnevalsgesellschaft auf.
Damit die gehörlosen Karnevalstreffen nicht beendet werden und der sehr
gute Kontakt zu den Troisdorfer Karnevalsfreunden abzubrechen drohte,
haben sich wieder gehörlose Karnevalsjecke gefunden und ab 2013 eine neue gehörlose Karnevalsgruppe gebildet.

Gehörlosen- Karnevals-Gemeinschaft Rhein-Sieg
Hiermit wird die alte Tradition weiter fortgesetzt.

Seit 2015 sind wir Mitglied im Festausschuss Troisdorfer Karneval.
Wir haben jetzt schon mehrfach am Troisdorfer RosenSonntags Karnevals
Umzug teilgenommen. Auch außerhalb der Karnevalszeit finden Treffen
statt und wir unternehmen gemeinsame Fahrten.

Euch allen ein herzliches Troisdorf Alaaf!

⊕ in großer Schrift (hier klicken) ⊕

Durch die Neueröffnung der Beratungsstelle für Gehörlose beim DPWV am Fischerplatz hatten die Gehörlosen ab 1990 die Möglichkeit einen eigenen Senioren-Raum her zu richten und somit wurde in Troisdorf die Karnevalstradition von 1965 fortgesetzt.

Die Veranstaltungen übernahm damals der Gehörlosen Verein Rhein-Sieg-Kreis e.V. und der Gehörlosen Kultur und Freizeitclub. Auch hier in Troisdorf war es der Gehörlosen Kegelclub „Nicht so laut“ der im Kegellokal „Alt Heidelberg“ wieder Kontakt zu den Oberlarer Karnevalisten aufnahm.

Anfangs war es im kleinen Seniorenkeller, der an Weiberfastnacht
(1993-1996), die Troisdorfer Prinzen zu Besuch hatte.
Ab 1997 war es der „größere“ (35m 2 ) Gruppenraum des DPWV der bis heute das Karnevalstreffen möglich machte.

Bis 2011 fand hier regelmäßig das Prinzentreffen statt. Die Troisdorfer Tollitäten und die gehörlosen Prinzenpaare aus Bonn trafen sich hier
regelmäßig.

Der gehörlosen Kegelclub hatte in den vorangegangenen Jahren alleine
zehn gehörlose Prinzen für die Gehörlosen Bonner Karnevalisten gestellt.

Im Jahr 2012 löste sich die Bonner Gehörlosen Karnevalsgesellschaft auf.
Damit die gehörlosen Karnevalstreffen nicht beendet werden und der sehr gute Kontakt zu den Troisdorfer Karnevalsfreunden abzubrechen drohte, haben sich wieder gehörlose Karnevalsjecke gefunden und ab 2013 eine neue gehörlose Karnevalsgruppe gebildet.

Gehörlosen- Karnevals-Gemeinschaft Rhein-Sieg

Hiermit wird die alte Tradition weiter fortgesetzt.

Seit 2015 sind wir Mitglied im Festausschuss Troisdorfer Karneval.
Wir haben jetzt schon mehrfach am Troisdorfer RosenSonntags Karnevals
Umzug teilgenommen.

Auch außerhalb der Karnevalszeit finden Treffen statt und wir unternehmen gemeinsame Fahrten.

Euch allen ein herzliches Troisdorf Alaaf!